06.05.2017 | Wahlen

Bezirkskonferenz mit Wahlen der SPD AGS Oberfranken in Himmelkron

 

Im oberfränkischen Himmelkron fand am 06.05.17, um 10 Uhr die Bezirkskonferenz mit Wahlen der Mittelstandsvereinigung der SPD AGS Oberfranken statt. Die SPD AGS vertritt die Interessen der Selbständigen und der mittelständischen Unternehmer und ist die treibende Kraft für die Weiterentwicklung gesellschaftlicher, politischer und parteilicher Strukturen.

 

15.08.2013 | Wahlen von SPD Coburg-Land

Die heiße Wahlkampf-Phase hat begonnen!

 

Die heiße Phase des Wahlkampfes hat begonnen. Der SPD-Kreisverband Coburg-Land steht hinter seinen Kandidaten für den Bayerischen Landtag Susann Biedefeld und Carsten Höllein, für den Bezirkstag Frank Rebhan und Norbert Kastner und seinem Bundestagskandidaten Norbert Tessmer.

 

01.07.2013 | Wahlen von SPD Coburg-Land

Martin Lücke will nach Straßburg

 

Der SPD-Unterbezirk Coburg/Kronach schlägt den freigestellten Betriebsrat am Klinikum Coburg als SPD-Europakandidaten für Oberfranken vor. Die endgültige Entscheidung trifft im Oktober ein Bezirksparteitag.

 

02.03.2012 | Wahlen von SPD Hochfranken

Stellungnahme des SPD-Kreisvorsitzender Hof-Stadt zur repräsentativen Umfrage "Oberbürgermeisterwahl 2012"

 

Das Ergebnis der repräsentativen Umfrage zur Oberbürgermeisterwahl in Hof ist für den Amtsinhaber nicht rühmlich. Schon nach 6 Jahren Amtszeit möchten ihn viele Bürger wieder loshaben. Das ist für ihn eine schallende Ohrfeige. Über die Gründe dafür sagt die Umfrage nichts aus. Für mich und viele andere liegen sie auf der Hand: Das Führungssystem Fichtner kommt heutzutage nicht mehr an. Man darf nicht an den Bürger vorbei oder über sie hinweg agieren, sondern muss gemeinsam mit Ihnen die Stadt entwickeln. Ein gutes Stadtoberhaupt darf nicht polarisieren und nur für seine Anhänger da sein. Man kann nicht eine Stadt im kleinen Zirkel von Vertrauten und politischen Freunden lenken und aufgeschlossene, kritische Bürger als lästige Störenfriede behandeln. Die Quittung kriegt man bei Bürgerbegehren - und bei Wahlen. Eva Döhla ist hier die bessere Alternative. Sie möchte mit den Bürgern gemeinem das Beste für die Stadt erreichen. Ein neuer Stil im Rathaus ist dringend nötig: Besser miteinander!

Jörg Mielentz

 

07.07.2011 | Wahlen von SPD Hochfranken

SPD für konsequentere Lösung

 

Die Anpassung des Wahlalters für hauptamtliche Bürgermeister und Landräte auf 67 Jahre ist ein erster Schritt in die richtige Richtung. Die SPD steht aber nach wie vor für ein konsequenteres Modell, welches eine Aufhebung der Altersgrenze für diese Personengruppen vorsieht. „Es ist nicht nachvollziehbar, warum man auf Bundesebene selbst mit 100 noch Kanzler werden könnte, auf kommunaler Ebene jedoch mit 65 Schluß sein soll“, so Pressesprecher Markus Retsch.

 

Suchen

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Counter

Besucher:5
Heute:8
Online:1