Herzlich willkommen...


Der AGS-Vorstand mit MdB Andreas Schwarz (mitte hinten)

... auf den Internetseiten der AGS Oberfranken!

Die AGS ist die Mittelstandsvereinigung der SPD. Die AGS vertritt die Interessen der Selbständigen und der mittelständischen Unternehmer. Die AGS ist die Brücke zur Politik. Die AGS ist die treibende Kraft für die Weiterentwicklung gesellschaftlicher, politischer und parteilicher Strukturen.

Wir werben für eine stärkere Kultur der Selbständigkeit in Deutschland. Selbständigkeit ist der Motor unserer Volkswirtschaft und der Ursprung von Innovation und Fortschritt in unserer Gesellschaft. Wir arbeiten inhaltlich parteioffen, eine Mitgliedschaft in der SPD ist für die Mitarbeit nicht notwendig. Jede Unternehmerin, jeder Unternehmer, jede Selbstständige und jeder Selbständiger, aber auch jede Managerin und Manager ist uns willkommen.

 

22.06.2021 | Arbeitsgemeinschaften

AGS Bundeskonferenz in Berlin

 
Die bayerischen Vertreter v.l. Anna Stvrtecky, Andre Brümmer (LV NRW) Henry Freisinger und Renate Kürzdörfer

Es geht für die Bayern AGS eine erfolgreiche Bundeskonferenz zu Ende. Die bayerischen Kandidatinnen Anna Stvrtecky (Würzburg) und Renate Kürzdörfer (München) wurden mit einem sehr guten Ergebnis wieder in den Bundesvorstand gewählt. Der Ehrenvorsitzende der AGSNRW Andre Brümmer und Henry Freisinger (Bamberg) aus dem Tagungspräsidium wurden von den beiden Damen in die Mitte genommen. 

 

22.06.2021 | Arbeit & Wirtschaft

AGS - Bundesvorstand gewählt

 

Berlin, Willy-Brandt-Haus, 19. Juni 2021 

Mitglieder des neuen AGS Bundesvorstands

v.li.n.r.: Anna Stvrtecky, Kai-Olaf v.Wolff, Dieter Falk, Renate Kürzdörfer, Ralph Weinbrecht,
Angelika Syring, Thorsten Heinze

Die AGS hat auf ihrer Bundeskonferenz am 19.Juni 2021 einen neuen Vorstand gewählt, deren alter und neuer Bundesvorsitzender ist Ralph Weinbrecht

Olaf Scholz u.v.a. sendeten Video Grußbotschaften. Saskia Esken besuchte persönlich die Konferenz. 

Zahlreiche Anträge wurden beraten und abgestimmt.

Berlin, 19.06.2021

Mehrfach musste sie wegen Corona verschoben werden, aber jetzt war es soweit: 100 Delegierte aus ganz Deutschland waren eingeladen, an der AGS- Bundeskonferenz 2021 online teilzunehmen. Der Vorstand und das Präsidium waren persönlich im Willy-Brandt-Haus anwesend, unter Beachtung weitreichender Hygieneregeln. 

Zu den Regularien gehört die Wahl des Tagungspräsidiums:

  • Sven Claßen (LV NRW),
  • Henry Freisinger (LV Bayern) und
  • Petra Rossbrey (BZ Hessen-Süd).

Sprecherin der Antragskommission war Renate Kürzdörfer (LV BY). 

Grußbotschaften sendeten Olaf ScholzRolf Mützenich, Holger Schwannecke (ZDH),  Peter Pellegrini (Vorsitzender der slowakischen Partei - Hlas sociálnych demokratov- z), VertreterInnen der SE4DS (Europäische AGS- Partner), ASFAfA u.v.a.. 

Es folgte der Rechenschaftsbericht des alten Vorstandes, aufgeteilt nach Themen und auf die verantwortlichen Vorstandsmitglieder. 

Nach der Aussprache folgten die Wahlen, Ergebnisse wie folgt:

Vorsitzender:

Ralph Weinbrecht (LV BW)

3 StellvertreterInnen:

  • Dr. Iris Spiess (LV Bremen)
  • Dr. Thorsten Heinze (Bz Hannover)
  • Angelika Syring LV Berlin)

8 BeisitzerInnen:

  • Renate Kürzdörfer (LV BY)
  • Anna Stvrtecky (LV BY)
  • Dr. Dieter Falk (Bz. Hessen- Süd)
  • Jörg Neigefindt (LV TH)
  • Andreas Bieber (LV Rhld.Pf)
  • Kai-Olaf v. Wolff (LV SH)
  • Susanne Kirchhof (LV NRW)
  • Carsten Bielefeld (LV NRW)          

           (Nennung in Reihenfolge der Wahlergebnisse)

Diese Wahl muss noch per Briefwahl bestätigt werden, das Ergebnis liegt am 06.07.2021 vor.

Nach den Wahlen stand die Beratung von zahlreichen Anträgen (u.a.: Leitantrag, Initiativanträge) auf dem Programm.  Eine lebhafte Debatte ging den Beschlüsse voran.

Ralph Weinbrecht verabschiedete die Mitglieder des BV, die nicht mehr zur Wahl standen und beendete  die Konferenz nach einem Schlusswort.

 

 

07.07.2022 | MdB und MdL von SPD Unterbezirk Bamberg-Forchheim

MdB Andreas Schwarz freut sich über 6,75 Millionen Euro Bundesmittel für die Sandstraße 20 in Bamberg

 

Bundesbauministerium gibt ausgewählte „Nationale Projekte des Städtebaus 2022“ bekannt 

Seit 2014 fördert das Bundesbauministerium Projekte der Baukultur und des Städtebaus mit überdurchschnittlicher nationaler Bedeutung und einem hohen Innovationspotential, die beispielgebend für andere Städte sein können.

„Vor drei Jahren habe ich mir das Haus Nr. 20 in der Oberen Sandstraße in Bamberg zum ersten Mal angesehen. Ich war entsetzt über die Baufälligkeit des Gebäudes. Der engen Zusammenarbeit der Stadt Bamberg, des Kämmereiamtes und meines Teams ist es zu verdanken, dass wir nun 6.750.000 Euro Förderung für die Sanierung und den Umbau des Gebäudes zum Kulturhaus erhalten werden. Die geförderten Vorhaben sind Premiumprojekte der Baukultur in Deutschland. Dazu gehört nun auch das Haus in der Sandstraße“, freut sich der SPD-Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz. 

 

Suchen

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Counter

Besucher:6
Heute:11
Online:2