26.06.2013 | Arbeitsgemeinschaften von SPD Oberfranken

Jusos Oberfranken: CSU fährt Schmutzkampagne gegen die SPD

 

Die Jusos Oberfranken werfen der CSU, namentlich Hans-Peter Friedrich und Horst Seehofer vor, eine verwerfliche Schmutzkampagne gegen die SPD zu fahren.
Seriöse Politik sähe anders aus und beinhalte nicht das Verdrehen von Tatsachen. Die aktuelle Kampagne von Hans-Peter Friedrich und Horst Seehofer stößt bei den oberfränkischen Jusos, der Jugendorganisation der SPD, auf harsche Kritik. Seehofer und Friedrich warfen Christian Ude oberbayerische Arroganz vor und gaben vor, sich für ländliche Regionen, insbesondere für Oberfranken einzusetzen.

 

09.04.2013 | Arbeitsgemeinschaften von SPD Coburg-Land

Jusos Coburg-Land: Erfolgsweg weitergehen

 

Der Kreisverband der Jungsozialisten (Jusos) hat Kanat Akin am vergangenen Samstag einstimmig im Amt des Vorsitzenden bestätigt. Die Mitgliederversammlung wählte den 25-jährigen Jura-Studenten aus Neustadt bei Coburg für weitere zwei Jahre an die Spitze. Man werde „den erfolgreichen Weg, die wirksamste junge politische Kraft im Landkreis zu sein, fortsetzen“, so Akin.

 

31.10.2012 | Arbeitsgemeinschaften von SPD Oberfranken

SPD-Selbstständige gegen Privatisierung der Wasserversorgung

 

Nordhalben - "Wasser ist ein ein öffentliches Gut und keine Handelsware. Private Gewinninteressen haben in diesem Bereich nichts zu suchen", sagte der oberfränkische Bezirksvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Selbstständigen in der SPD", Carsten Höllein (Im Bild: 3. von links). Aus diesem Grund tritt die Arbeitsgemeinschaft "AGS - Selbstständige in der SPD" in Oberfranken dafür ein, dass die Trinkwasserversorgung in der öffentlichen Hand bleibt und lehnt eine Privatisierung ab.

 

30.10.2012 | Arbeitsgemeinschaften von SPD Coburg-Land

SPD-Selbstständige gegen Privatisierung der Wasserversorgung

 

Wasser ist ein ein öffentliches Gut und keine Handelsware. Private Gewinninteressen haben in diesem Bereich nichts zu suchen", sagte der oberfränkische Bezirksvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Selbstständigen in der SPD", Carsten Höllein (3. von links).

 

25.11.2011 | Arbeitsgemeinschaften von SPD Hochfranken

Gewalt gegen Frauen geht uns alle etwas an!

 

Bettina Bayerl, Bezirksvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) in Oberfranken zum internationalen Tag gegen Gewalt gegen Frauen am 25.11.2011:

„Gewalt gegen Frauen geht uns alle etwas an! Etwa jede vierte Frau hat in ihrem Erwachsenenleben, unabhängig von Bildungsstand und Gesellschaftsschicht, mindestens einmal körperliche und/oder sexuelle Übergriffe durch einen Beziehungspartner erlebt.

Häusliche Gewalt, wird von der WHO als eines der weltweit größten Gesundheitsrisiken für Frauen und Kinder gesehen.

Die gesundheitlichen Folgen von Gewalt sind für Frauen und Mädchen weitreichend. Die Folgen reichen von gesundheitsgefährdenden „Überlebens“- Strategien, wie Alkoholmissbrauch, Medikamentenabhängigkeit bis hin zu Suiziden.

 

Suchen

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Counter

Besucher:5
Heute:22
Online:3